Beweissicherung - Guttenberg

Bautechnische Beweissicherung vor Beginn einer Baumaßnahme

  • Qualifizierte Objektbesichtigung
  • Gutachter in der Nähe
  • Kurzfristiger Ortstermin
  • Ausführliche Dokumentation
Preis: 149,00 €/Stunde (inkl. 19% MwSt.)
Beweissicherung - Bautechnische Beweissicherung vor Beginn einer Baumaßnahme

Beweissicherung für Guttenberg und Umgebung

Im Rahmen einer außergerichtlichen Beweissicherung halten wir bautechnische Zustände, für den Fall der Fälle, gerichtsverwertbar fest.

Bautechnische Beweissicherung

Unser Baugutachter führt vor Ort eine umfangreiche Sichtprüfung im Wohnungs-, Verwaltungs- und Gewerbebau sowie beim Bau von Straßen und Wegen durch. Mit einschlägigem Fach- und Sachwissen wird die Gesamtheit der tatsächlich vorhandenen Funktionen, Eigenschaften oder Merkmale eines Objektes fotodokumentiert und schriftlich festgehalten.

Was ist das Ziel einer Beweissicherung?

Ziel unserer Beweissicherung ist, die Unterscheidung der Bestandsschäden von neu hinzugekommenen Schäden zu ermöglichen. So lassen sich ungerechtfertigte Schadensersatzansprüche zurückweisen. Falls Baumaßnahmen unmittelbar in der Nähe Ihres Eigentums vorgenommen werden, können Sie mit einer Beweissicherung bei einem Schadeneintritt den Bauherren oder das ausführende Unternehmen zur Verantwortung ziehen.

Als Team von anerkannten Baugutachtern verfügen wir über die notwendige Kompetenz, Erfahrung und Messtechnik, um eine bautechnische Beweissicherung vor Beginn einer Baumaßnahme durchzuführen.

  • Ihre Vorteile

    • Qualifizierte Objektbesichtigung
      Ein qualifizierter Bausachverständiger besichtigt das Objekt und nimmt die Bausubstanz genauestens unter die Lupe
    • Ausführliche Dokumentation
      Bautechnische Beweissicherung in Form einer Fotodokumentation und einem Protokoll.
    • Risikominimierung
      Unser Bausachverständiger unterstützt Sie dabei ungerechtfertigte Schadensansprüche zu vermeiden
    • Kurzfristiger Ortstermin
      Unsere Schnelligkeit verdanken wir unserer regionalen Nähe. Wir sind bundesweit mit qualifizierten Bausachverständigen für Sie im Einsatz
  • Preis

    Mehr- oder Sonderleistungen sind gesondert zu beauftragen und werden nach tatsächlichem Aufwand, wie folgt abgerechnet:

    Leistung Preis (inkl. MwSt)
    Stundensatz je angefangene Stunde 149,00 € (inkl. 19% MwSt.)
    Fahrtkosten (Mehrkilometer), je km.  0,75 € (inkl. 19% MwSt.)

    Nebenkostenpauschale (Kopier-, Post- und Telefonkosten) in Prozent der netto Rechnungssumme.

     5 %

    In der genannten Nebenkostenpauschale ist ein Ausdruck und Versand der schriftlichen Ausfertigung in 1-facher Form enthalten. Jede weitere Ausfertigung wird mit brutto 2,00 € (inkl. 19% MwSt.)/Seite berechnet.

  • Erforderliche Information

    Folgende Unterlagen und Informationen sollten dem Bausachverständigen unentgeltlich bis spätestens zum Ortstermin zur Verfügung gestellt werden:

    • Pläne zum Objekt (Grundrisse, Ansichten, Schnitt)
    • Angaben zu geplanten Baumaßnahmen

  • Ablauf & Kontakt

    Nach Ihrer unverbindlichen Anfrage setzt sich unser Bausachverständiger mit Ihnen in Verbindung, um weitere Details zu besprechen und die Ortsbesichtigung abzustimmen.

    Bitte kontaktieren Sie uns auch, falls unsere Pauschale nicht zu Ihrem Bedarf passt. Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Eine telefonische Erstberatung ist bei uns stets kostenlos. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

  • Örtliche Nähe

    Sachverstand. Ganz nah!

    Unsere Bausachverständigen haben ihr Büro immer in Ortsnähe und können Ihnen daher als Ortskundige behilflich sein (z.B. Entwicklung der Immobilienmarktpreise in Guttenberg, behördliche Anlaufstellen etc.). Insbesondere wenn Sie nicht aus Guttenberg kommen bzw. sich nicht in Guttenberg auskennen, ist eine ortskundige Person ein großer Vorteil für Sie. Unser Motto „Sachverstand. Ganz nah“ können Sie also wörtlich nehmen!

    Guttenberg - Regionale Kurzinfo für Ortsfremde

    Die Geschichte der Gemeinde Guttenberg ist eng verknüpft mit der Geschichte der Guttenberger Adelsfamilie. Sie war seit der Gründung bis 1848 die prägende Kraft der Gemeinde und ihrer Bewohner. 1148 wurde erstmals ein Familienmitglied derer von Guttenberg erwähnt. Es war  Gundeloh von Plassenberg, ein Ministerialer des Grafen Berthold von Andechs auf der Plassenburg ob Kulmbach. Die Familie hatte damals ihren Grundbesitz hauptsächlich in den Bereichen Wolfskehle und Fischergasse, die der Stadtmauer von Kulmbach vorgelagert waren. Weiter verfügten sie über Streubesitz bis nach Kupferberg und in Melkendorf, wo sie auch das Patronatsrecht für die Pfarrkirche vom Würzburger Bischof zu Lehen hatten. Vermutlich lag ihr Stammsitz am Zusammenfluss von Weißem und Roten Main, dem Steinenhaus. Um 1250 teilte sich die Familie in 2 Linien und 1239 wird erstmals belegt, dass sich ein Teil den Namen Henlein gab. Die Henlein-Linie schloss sich eng an die Herren auf der Plassenburg, da ihr Besitz zu gering und zu nahe an der Plassenburg lag, um eine eigene adelige Herrschaft zu bilden. Die andere Familie konnte mit Willebrand von Plassenberg das Gebiet zwischen Untersteinach und Neuensorg von den edelfreien Walpoten, einem ehemals bedeutsamen Geschlecht erwerben, weil diese aufgrund ihres Machtverfalls zum Verkauf gezwungen waren.

    Einige herrschaftliche Gebäude der Adelsfamilie Guttenberg prägen das Erscheinungsbild der Gemeinde. Hervorstechend ist das prominent gelegene Schloss Guttenberg, sowie das Untere Schloss, von dem noch das Hauptgebäude am Bienengarten Nr. 2 erhalten ist. Erbauer der Burg war, mit Zustimmung von Bischof Wulfing, Heinrich von Plassenberg, der den Besitz aller bisherigen Familienlinien auf sich vereinigen konnte. Er gilt als der Stammvater aller von Guttenberg und gelobte, für sich und seine Erben, mit der Burg, den Bischof und die Bamberger Kirche in aller Not und zu jeder Zeit zu respektieren.

    Der Guttenberger Adelsfamilie ist es gelungen, über die Jahrhunderte hinweg ihren Besitz zu erhalten. Am Ortseingang erstrahlt ihr Schloss auf der Anhöhe eingebettet in prächtigem Laubwald.

    Im Jahr 1951 beantragten die 120 Einwohner des Ortsteiles Neuguttenberg die Umgemeindung nach Traindorf. Bei einer Abstimmung stimmten 80 % für die Umgliederung. Am 1. Januar 1964 genehmigte die Regierung von Oberfranken die Gebietsänderung.

    Guttenberg ist eine Gemeinde im Landkreis Kulmbach und ein Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Untersteinach. Mit weniger als 500 Einwohnern ist es die kleinste selbständige Gemeinde in Oberfranken. Die Gemeinde Guttenberg liegt am Südostrand des Naturparks Frankenwald.

    Die Gemeinde Guttenberg hat gemeinsam mit der Gemeinde Untersteinach im Jahr 2007 in Untersteinach, Am Bühl 8 eine moderne Kindertagesstätte, bestehend aus Kindergarten und Hort, errichtet. Im Jahr 2009 wurde dann noch eine Kinderkrippe an das bestehende Gebäude angebaut.

    Wichtige Anlaufstellen:

    Gemeindekanzlei Guttenberg:

    Tel.:    09225/283

    Fax:    09225/9515-30

    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Erster Bürgermeister:                Tel. 09225/6322

    Herr Eugen Hain

Alle Kundenbewertungen
  • Gutachten / Bewertung über einen Raum Kellergeschoß eines Bürgerhauses

    Herr Behling ist sehr gut auf den Auftragsinhalt bzw. Anforderungen zur Wiederinbetriebnahmen eines Aufenthaltsraumes innerhalb eines Gebäudes eingegangen und hat ein bereits vorliegendes Gutachten nochmal eingeordnet. Das Gutachten ist im Ergebnis verständlich und Sachgerecht geschrieben, und der Bestand des Gebäudes wurde ganzheitlich bewertet. In einer gemeinsamen Videokonferenz wurden letzte Fragen ausgeräumt und hilfreiche Hinweise von Herrn Behling an uns weitergegeben. Seine ruhige Art die Dinge zu erläutern, hat uns ebenfalls überzeugt. Vielen Dank dafür!
    (Bewertung veröffentlicht auf www.ausgezeichnet.org)

  • Beweissicherung

    Bei mir im Haus machten sich sehr viele Risse in den Wänden bemerkbar, da auf dem Nachbargrundstück umfangreich saniert bzw. mit schwerem Baugerät gearbeitet wurde. Um Nachweisen zu können, dass es aufgrund der Bauarbeiten Rissbildungen und Rissveränderungen an unserem Haus gegeben hat, wurde eine Beweissicherung durch einen Baugutachter von Bauexperts durchgeführt. Der Gutachter hat zur Sicherung des Anspruchs und zu Beweiszwecken das Gutachten erstellt und die Schäden genau dokumentiert und auch den tatsächlichen Aufwand zur Beseitigung mit kalkuliert. Ich bin mit der kompetenten Beratung vor Ort und mit dem Gutachten sehr zufrieden. Gute Arbeit, herzlichen Dank!

Schließen
Bausachverständiger, Immobiliensachverständiger, Immobiliengutachter und Baugutachter für Guttenberg und Umgebung - Ralf Scherer

Jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Ein telefonisches Vorgespräch ist bei uns kostenlos! Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Anfrageformular

Hinweis: Die Abgabe einer Anfrage ist für Sie unverbindlich und kostenlos!

Angaben zum Objekt

Ihre Anschrift

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Bearbeitung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

StartseiteBeratung und BegutachtungBeweissicherung

Unser Ratgeber


Unser Blog


Top